Automatisierte Dosiertechnik für die Luft- und Raumfahrtindustrie

DOPAG informiert auf der Composites Europe 2017 über automatisierte Dosiersysteme für die Verarbeitung von Verbundwerkstoffen

Auf der Fachmesse Composites Europe vom 19. bis 21. September 2017 in Stuttgart präsentiert DOPAG zukunftsweisende Dosier- und Mischtechnik für die Verarbeitung von Composite-Werkstoffen (Halle 4, Stand 4/A43_b). Speziell für die Produktion von Faserverbundbauteilen hat DOPAG Anlagen entwickelt, die einen präzisen Dosier- und Mischprozess bei der Verarbeitung dieser anspruchsvollen Materialien sicherstellen und dem Bedarf der steigenden Automatisierung gerecht werden.

Für Kleb- und Dichtanwendungen eigenen sich die DOPAG Zahnrad-Dosieranlagen compomix und eldomix sowie das Kolben-Dosiersystem vectomix. Sie verarbeiten Materialien auf Basis von z.B. Polyurethan oder Epoxidharz einwandfrei. Vectomix lässt sich in Kombination mit einem Portalroboter zum Beispiel zum Versiegeln von Fugen und Kanten einsetzen. Es eignet sich besonders für die Verarbeitung von Mehrkomponenten-Medien wie zum Beispiel „low density“ Polysulfiden und appliziert das Material hochdynamisch und präzise.

Für das Applizieren von Materialien mit geringer Dichte eignet sich das DOPAG Dosiersystem coredis. Es befüllt Sandwichplatten mit Wabenkern, sogenannte Honeycomb-Paneele, sauber und homogen. So werden die offenen Kanten der Paneele stabil gegen äußere Umgebungseinflüsse geschützt. Der Auftrag kann manuell oder automatisiert erfolgen.

Für alle Anwendungen bietet DOPAG automatisierte Lösungen an, die zu erheblichen Verbesserungen in Bezug auf Verarbeitungszeit, Reproduzierbarkeit und Materialeinsatz führen. Kunden profitieren von einem geringeren Zeitaufwand, mehr Produktivität und geringeren Produktionskosten bei höheren Stückzahlen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Close