Micro-Flow Sensor

Der Micro-Flow Sensor ist ein Durchflusswächter, der bei einem teil- oder vollautomatisierten Dosier -
vorgang überwacht, ob Material ausgetragen wurde. Der Micro-Flow Sensor kontrolliert nicht die
Dosiermenge. Vorzugsweise wird er bei der Verarbeitung von ungefüllten Fetten der NLGI Klassen 1 bis 3,
hochviskosen Ölen oder Silikon-Ölen eingesetzt. Der Micro-Flow Sensor kann in Verbindung mit DOPAG Mikro- oder Mini-Dosierventilen sowie den Dosierventilen der Baureihe 419 eingesetzt werden.

Eigenschaften und Nutzen

  • Kontinuierliche Überwachung des Materialaustrags
  • Hohe Prozess-Sicherheit
  • Problemlose Nachrüstung bei bestehenden Dosieranlagen
  • Kompakte Bauform des Sensors
  • Betriebssichere Elektronik
  • Einfache Bedienung
  • Keine mechanische Einstellung erforderlich
  • Materialführende Teile rostfrei
  • Einsetzbar mit allen DOPAG Kanülen

Funktion

Der Micro-Flow Sensor detektiert berührungslos, ob Material ausgetragen wurde. Das dabei induzierte,
analoge Messsignal wird verstärkt und in die Steuerelektronik eingespeist. Der Sensor kann bis zu 120 Dosiervorgänge pro Minute erfassen. Wird kein Material detektiert, bleibt das Signal an die
Steuerelektronik aus und der übergeordnete Rechner setzt die Anlage auf Alarm.

Technische Eigenschaften

Dosiervolumern 5 bis 25 mm³ pro Dosierung bei Mikro-Dosierventil 5 bis 1.000 mm³ pro Dosierung bei Mini-Dosierventil und Dosierventil Baureihe 419
Taktzeit Bis 120 Dosiervorgänge pro Minute
Materialauslass Anschluss für DOPAG Kanülen M 12 x 1
Versorgungsspannung Steuerelektronik 18 bis 36 V DC
Signalausgang Steuerelektronik 24 V VD, 500 mA max.
Abmessungen, LxBxH MICRO-FLOW Sensor ohne Kanüle, 80 x 63 x 19 mm Überwachungselektronik, 115 x 100 x 19 mm
Gewicht 110 g

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Close