Mischwendelbruchüberwachung für statisch-dynamische Mischsysteme

Dieses Überwachungssystem zur Erkennung von Mischwendelabriss bei statisch-dynamischen Mischsystemen schafft erhöhte Produktionssicherheit.

Das System besteht aus:

  • einem Mischrohr und einer Mischwendel mit integriertem Magnet
  • einem Hall-Sensor
  • einer Überwachungssoftware im Dosierrechner bzw. in der externen Überwachungseinheit

Eine Fehlermeldung ermöglicht, die Dosier- und Mischanlage umgehend - automatisch oder
manuell - außer Betrieb zu setzen. Eine Nachrüstung der Mischwendelüberwachung ist bei jedem statisch-dynamischen Mischsystem möglich.

Erhöhte Prozesssicherheit

DOPAG bietet für seine Dosier- und Mischanlagen mit statisch-dynamischen Mischsystemen diese Mischwendelüberwachung optional an. Die Überwachung stellt sicher, dass ein Abscheren der Mischwendel schnell erkannt wird. Je nach Konfiguration der Anlage wird diese dann automatisch oder manuell außer Betrieb gesetzt.

Die Situation

Dosier- und Mischanlagen werden dann mit statisch-dynamischen Mischsystemen ausgerüstet, wenn bei den zu verarbeitenden Materialien

  • extreme Mischungs verhältnisse vorgegeben sind,
  • große Viskositätsunterschiede vorliegen oder
  • Bedarf an erhöhter Mischenergie besteht.

Um eine erhöhte Prozesssicherheit zu erzielen, ist für diese Mischsysteme optional eine Mischwendelüberwachung erhältlich. Diese überwacht zuverlässig, ob sich die Mischwendel noch einwandfrei dreht oder ob sie möglicherweise abgeschert ist. Grund hierfür kann zum Beispiel ein Überschreiten der Topfzeit in Folge eines längeren Maschinenstillstands sein. Liefe die Fertigung danach weiter, würde ungenügend gemischtes Material verarbeitet. Das Ergebnis: Edelschrott.

Das System

Erfahrungen in der Praxis haben gezeigt, dass in rund 99 Prozent aller Fälle ein Abscheren der Mischwendel im oberen Bereich des Mischrohrs erfolgt, weil hier vom Antrieb her das größte Drehmoment wirkt. Aus diesem Grund erfolgt die Kontrolle der rotierenden Mischwendel im mittleren bis unteren Bereich. Das System überwacht die Drehung der Mischwendel im Mischrohr über eine Impulsmessung. Bleiben die Impulse aus, liegt i. d. R. ein Abscheren der Wendel vor. Die Elektronik meldet Alarm. Dieses System kann zusätzlich auch zur Drehzahlüberwachung eingesetzt werden.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Close